Die Fakten im Fernsehen senden: ”Wenn die Tür verriegelt wurde, kann man jemandem vorwerfen, wenn er durch das Fenster geht?

In den vergangenen fünf Jahren haben sich die Falun Gong Praktizierenden im Festland China auf eine gewaltlose, friedvolle und vernünftige Weise beharrlich der Verfolgung widersetzt. Während dieses Prozesses haben sie sich immer wieder etwas Neues einfallen lassen, wie, um nur ein Beispiel zu nennen, das Anzapfen von Kabelfernsehsystemen. Über das Anzapfen von Fernsehsignalen senden Falun Gong Praktizierende zehntausenden Familien in China Dokumentarsendungen und Informationen über Jiang Zemins brutale Verfolgung von Falun Gong.

Manche werden sagen: „Ist das nicht gegen das Gesetz? Ist es außerhalb Chinas nicht ebenfalls verboten, Fernsehkanäle anzuzapfen?“ Dazu hatte der Politik-Kommentator Hu Ping eine treffende Metapher zur Hand: „Eigentlich benutzen Menschen Türen, aber wenn die Tür blockiert wurde, kann man jemandem vorwerfen, wenn er dann aus dem Fenster springt?“ Menschen in demokratischen Ländern außerhalb Chinas genießen die Redefreiheit und können ihre Stimme frei geltend machen; so brauchen sie auch nicht Fernsehsignale anzuzapfen. Im Gegensatz dazu haben Jiang und seine Anhänger den Falun Gong Praktizierenden in China das Recht, frei zu reden, völlig entzogen. Sogar das Verteilen von einigen Informationsbroschüren an ihre Mitbürger kann zu einer Entführung, fürchterlicher Folter oder sogar zum Tod führen. Unter diesen Umständen erklären die Praktizierenden den Menschen die Wahrheit, indem sie Fernsehsignale anzapfen, was nicht nur ihre Redefreiheit aufrechterhielt, sondern auch das Recht der Menschen, zu erfahren, was in ihrem eigenen Land vor sich geht.

Unterschätzen sie nicht die Notwendigkeit des Rechts auf korrekte Informationen. Wie jeder während der letzten Jahre der SARS Epidemie bezeugen konnte, breitete sich die Krankheit wegen Jiangs Verschleierung, um die sogenannte nationale Stabilität zu wahren, schnell aus und geriet außer Kontrolle. Wenn sie früher darüber Bescheid gewusst hätten, dann hätten nicht so viele Menschen sterben müssen. Sie kamen alle ums Leben, weil Jiang ihnen das Recht nahm, informiert zu werden.

Auf ähnliche Weise untergruben Jiang, seine korrupten Beamten und Profitjäger skrupellos das Gesetz und veruntreuten das hart verdiente Geld des Volkes. Jiang ist in diesem Prozess schnell Milliardär geworden. Wenn die Menschen das Recht hätten, informiert zu werden und das Fernsehen die Wahrheit bringen würde, wo könnten sich diese korrupten Beamten und Profitjäger noch verstecken? Außerdem verletzte Jiangs brutale Unterdrückung der Menschen nicht nur die Falun Gong Praktizierenden ernsthaft, sondern auch anderen Gruppen und Individuen ist in großem Ausmaß geschadet worden. Zum Beispiel ging eine australische Dame vor kurzem nach Tianjin, um dort eine größere Summe bei einer Bank einzuzahlen, aber später wurde ihr eine falsche Beschuldigung angehängt, worauf man sie ins Gefängnis warf. Wenn die Menschen das Recht darauf hätten, informiert zu sein und das Fernsehen diese illegalen Aktivitäten enthüllen würde, dann würden alle diese Menschen geschützter sein.

Jiangs Leute entzogen der Bevölkerung unter dem Vorsatz „Stabilität geht vor“ das Recht, informiert zu werden und benutzten die Medien, um die Köpfe der Menschen mit Lügen zu vergiften. Die Stabilität des Regimes von Jiang wird nur durch Erpressung, Zwang und Tyrannei aufrechterhalten.

Herr Liu Chengjun, ein Pionier des Anzapfens von Fernsehsignalen, starb als Ergebnis der Folter durch die Hände von Jiangs Anhängern und der amerikanische Staatsbürger Charles Li, der nach China ging, um zu versuchen, eine Dokumentationsreihe über die Wahrheit von Falun Gong zu senden, leidet immer noch unter der Verfolgung im Gefängnis. Das China der Zukunft wird sich dieser ehrenhaften Menschen erinnern und ihrer gedenken. Als das Haus in Flammen stand und die Tür verriegelt war, waren es diese Helden, die versuchten, das Fenster zu öffnen, so dass die Menschen im Haus eine Chance hatten, zu entkommen.

21. Juli 2004

Dieser Artikel auf Chinesisch:
http://www.minghui.org/mh/articles/2004/7/25/79987.html
Dieser Artikel auf Englisch:
http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2004/8/3/50970.html

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.